Jan 19

Wir stellen bis Ende Januar auf eine neue Schnittstelle für die Übertragung Ihrer Immobilien zu Immobilienscout24 um. Gleichzeitig stellt Immobilienscout24 die bisher genutzte FTP-Schnittstelle zum 31.01.14 ein. Die neue Schnittstelle heißt RestApi und bietet eine Reihe von Vorteilen.

Achtung: Da die FTP-Schnittstelle zum 31.01.14 eingestellt wird, müssen Sie zügig auf die neue Schnittstelle umstellen. Wie dies geht und wie wir Sie dabei unterstützen lesen sie hier: Anleitung zur Umstellung

Wo liegen die Unterschiede und was sind die Vorteile der neuen Schnittstelle?

  • Nach dem Export gibt es eine direkte Rückmeldung über Erfolg oder mögliche Fehler
  • IS24 Objektnummer wird gespeichert und die IS24 Exposé-Vorschau kann direkt aus Immobilien@WebCore aufgerufen werden
  • Alle 12 Fotos + 1 PDF-Dokument können übertragen werden (bisher max. 10 Fotos)
  • Grundrisse können bei Fotos und PDF als solche in Scout gekennzeichnet werden
  • Übertragung ihrer Immobilien innerhalb von maximal 15 Minuten
  • Tägliches Fehlerprotokoll per Mail (kommt nur wenn Fehler aufgetreten sind)

Die Änderungen im Detail:


1. Rückmeldung über Erfolg des Exports oder aufgetretene Fehler :

Bisher haben die beiden grünen Kreise in der Statusanzeige nur darüber informiert, dass das Objekt von Immobilien@WebCore auch übertragen wurde. Was im Portal passiert ist war nicht bekannt. Mit der RestApi weiß Immobilien@WebCore ob alles klar gegangen ist und die 2 grünen Kreisen bedeuten, dass das Objekt aktualisiert im Portal ist. Wenn Übertragungsfehler aufgetreten sind, wird dies durch dieses neue Status-Symbol  status_fehlerangezeigt.

Zusätzlich gibt es hinter den Status-Symbolen ein weiteres Symbol. Über dieses können Sie das Fehlerprotokoll aufrufen, einsehen und gegebenenfalls ausdrucken. Das Protokoll enthält auch einen Link zum IS24 Exposé-Vorschau. So können Sie sofort überprüfen wie das Objekt aktuell im Immobilienscout24 aussieht.

Status der Portalübertragung

Status der Portalübertragung

2. IS24-Objektnummer und IS24 Vorschau-Exposé:
Wenn das Objekt erfolgreich im ImmobilienScout24 gespeichert wurde, dann kennt Immobilien@WebCore die IS24-Objektnummer und zeigt diese in der Spalte „externe ID“ bei den Portalen an (siehe Screenshot „Status der Portalübertragung“). Zusätzlich ist die angezeigte externe ID verlinkt. Durch einen Klick wird das Vorschau-Exposé von IS24 aufgerufen. So können Sie auch selbst nochmal überprüfen, ob bei der Übertragung alles klar gegangen ist.


3. 12 Foto übertragen und Grundrisse kennzeichnen:

Mit der FTP-Schnittstelle konnten max. 10 Fotos übertragen werden. Mit der neuen RestApi-Schnittstelle können jetzt alle 12 Fotos + 1 PDF-Dokument übertragen werden.
Bei ImmobilienScout24 werden Fotos oder PDF’s mit Grundrissen besonders gekennzeichnet und im Fall von Bildern groß am Ende des Exposé angezeigt. Diese Funktion unterstützen wir jetzt mit einem ganz einfachen Kniff. Bringen Sie im Bild- oder PDF-Titel das Stichwort „Grundriß“ oder „Grundrisse“ unter. Dabei kann davor oder dahinter weiterer Text stehen (siehe Beispiele im Screenshot).

Fotos und PDF über Titel als Grundriß gekennzeichnet

Fotos und PDF über Titel als Grundriss gekennzeichnet

3. Übertragungsgeschwindigkeit und Fehlerprotokoll:
Wir übertragen Ihre neuen Immobilien oder Änderungen mit einer maximalen Verzögerung von 15 Minuten (früher 1 h). So sind ihre Objekte noch schneller in der Vermarktung.
Direkt nach der Übertragung können Sie unter den Portalen das Fehlerprotokoll manuell einsehen bzw. den Status prüfen. Zusätzlich sammeln wir über den Tag aufgetretene Fehler und senden Ihnen ein zusammenfassendes Fehlerprotokoll einmal am Tag per Mail. Es werden die Original-Fehlermeldungen von ImmobilienScout24 angezeigt. Diese sind in Englisch, etwas technisch und daher nicht immer sofort verständlich. Auf unserer Webseite unter Support -> Tipps & Tricks finden Sie die Bedeutung der gängigen Fehlermeldungen.

 

 

Einen Kommentar schreiben